Update

Unendliche Generationen von Malern mussten ohne “so etwas“ auskommen, und ihre Werke sind uns trotzdem überliefert, soweit sie nicht der Furie des Verschwindens anheim gefallen sind. Jetzt muss sich erst noch Nutzen und Dauerhaftigkeit der digitalen Speicherung erweisen, bevor man von einem echten Fortschritt sprechen kann. Aber ausprobieren sollte man die neuen Möglichkeiten doch; und nachdem nun meine “Webfee“ gewirkt hat, bitte ich die geneigten Leser/Betrachter, den Rückblick auf die Arbeiten, Jahrgang 2011, in meiner Homepage anzusehen.

23.1.12 17:26

Letzte Einträge: Kreuzwortaufgabe, Gedankensplitter, Drachentöter, Gewissensfrage, Tack – tack – tack – tack. . ., Umzug

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Quer / Website (25.1.12 08:00)
Sehr, sehr sehenswert!


manfredw (26.1.12 08:28)
Danke, das Archiv kommt immer zu kurz!

Bitte weisen Sie öfter darauf hin.

Liebe Grüße, manfred

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen